Heimattreffen

Danke für Eure Teilnahme!

Kontakt: Tourismusbüro Berg, Tanja Weiß-Thalmann, T: +43 4712/532-18 – E: info@bergimdrautal.at

Fr. 13. Oktober 2017 (Fotos)

Ankommen in Berg
18.00 Uhr Begrüßungsabend im Gasthof zur Schmiede – Moderation: Tanja Weiß-Thalmann
-Willkommensgetränk und kleines Präsent für alle Teilnehmer
-Alte Filmausschnitte und Bilder
-Mundartdichterin Maria Wuggonig mit dem Heimattreffen-Gedicht
-Bekannte Berger im Interview & Geschichten von ehemaligen Bergern
-Musikalische Umrahmung mit den Emberger Musikanten Toni & Siegbert
-anschließend (ca. 20.30 Uhr) Plaudern und/oder Weiterfeiern im Festzelt „250-Jahr-Jubiläum Trachtenkapelle Berg“

Sa. 14. Oktober 2017 (Fotos)

10.30 Uhr Pfarrkirche Berg
Kirchengeschichten mit Alfons Pirker sen. und Segnung durch Pfarrer Mag. Allmaier
-anschließend Dorfführung mit Alfons Pirker sen.- Überraschungen am Weg
ab ca. 13.00 Uhr gemütlicher Nachmittag im Hotel Glocknerhof – Moderation: Barbara Hueter
-Grußworte: Bürgermeister Ing. Ferdinand Hueter
-Musikalische Umrahmung durch den Volksschulchor Berg
-Auftritt der Berger Jung-Schuhplattlergruppe und Jung-Volkstänzer
-danach (ca. 15.30 Uhr) Spaziergang nach Berg zurück, wo an drei Plätzen Trachtenkapellen aufspielen
-ab ca. 17.30 Uhr Gemeinsamer Marsch mit den Einheimischen zum Festzelt: „250-Jahr-Jubiläum der Trachtenkapelle Berg“

So. 15. Oktober 2017 – Festtag der Trachtenkapelle Berg (Fotos)

10.00 Uhr Festgottesdienst mit musikalischer Umrahmung
11.00 Uhr Einzug, Frühschoppen mit den Gastkapellen, Gastkonzerte, Festakt
16.00 Uhr Ausklang mit edelBlech


Erzähl‘ uns deine Geschichte

Wer möchte, kann uns „Seine Lebensgeschichte“ per Email senden. Dies können (Kindheits)Erinnerungen an Berg, Episoden von der neuen Heimat und/oder Euer Werdegang sein. Diese Kurzberichte würden wir gerne – wenn möglich mit Foto – auf dieser Website veröffentlichen.

Elisabeth Ebenberger
Ulrike Nenning
Josef Taurer
Jan Weiß
A. Curtis / B. Mühlböck
Kurt Zmölnig
Burgi Moser
Gudrun Peeters
Heidi Kolbitsch
Annemarie Leutgeb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Eingeladen sind an dieser Stelle alle auswärtigen BergerInnen, einen Brief erhalten haben aber nur jene 680, deren Adressen uns genannt wurden.
Die Einladungen wurden am 31. März verschickt.

31.03.2017   Von den 680 ehemaligen BergerInnen, deren Adresse wir genannt bekommen haben und die heute per Post zum Heimattreffen eingeladen wurden, sind ca. 400 ihrem Bundesland Kärnten treu geblieben. In unsere beiden Nachbargemeinden Greifenburg und Dellach hat es jeweils zirka 50 BergerInnen verschlagen, in Irschen sind nun 30 und in Steinfeld gut 20 zu Hause. Die Stadt außerhalb von Kärnten mit den meisten BergerInnen ist wenig überraschend Wien, dort leben derzeit ca. 30 Personen, gefolgt von Graz mit etwa 15 Personen, mit Berger Wurzeln. (Diese Zahlen sind ohne StudentInnen von unserem Ort). Den Westen von Österreich – Tirol und Vorarlberg – nennen jetzt über 70 (davon 20 in Osttirol) unserer ehemaligen Nachbarn, Freunde und Verwandten ihre neue Heimat. AuslandsbergerInnen finden wir vor allem in Deutschland (über 50) und in der Schweiz (etwa 20). Vereinzelt haben sich die BergerInnen in Großbritannien, Frankreich, Griechenland und Luxemburg niedergelassen. Außerhalb von Europa finden wir BergerInnen in den USA, Australien und Mexiko.